2012
..und wieder einmal kein Badewetter
Der Förderverein startete Ende 2011 mit einem neu zusammengesetzten Vorstand und vielen Ideen in das Vereinsjahr.
Einige Tage  nach der Mitgliederversammlung fand das Halloween-Schwimmen statt. Der Kassenbereich und die Schwimmhalle waren passend dekoriert. Einige Kinder nutzten die Gelegenheit, in Halloween-Verkleidung (ohne Schminke) ins Wasser zu steigen, was ausnahmsweise erlaubt war und freuten sich  auch über Würstchen und Hexentrank.
Unserer persönlichen Einladung  zu einem Dankeschön-Treffen für unsere treuen Helferinnen und Helfer waren dann im Januar leider nur Wenige gefolgt. Gern hätten wir die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch und für neue Ideen genutzt.
Im Februar ging es mit einem Faschingsschwimmen weiter. Es kamen nicht so viele  Kinder, wie wir gehofft hatten. Fast zeitgleich  gab es Faschingsveranstaltungen in anderen Vereinen und in der Jugendeinrichtung. Wir haben uns wohl gegenseitig Konkurrenz gemacht. Hier wünsche ich mir eine bessere Abstimmung der Termine. Obwohl die Veranstaltungen des Fördervereins und die der anderen Vereine im Veranstaltungskalender der Gemeinde Winsen veröffentlicht werden, kommt es immer wieder zu solchen Mehrfachbelegungen. Wie und ob man das Problem lösen kann, weiß ich nicht.
Im Frühjahr trafen sich Helferinnen und Helfer am Bad, um das Außengelände aus dem Winterschlaf zu holen. Trotz aller Bemühungen, den einen oder anderen doch noch zur Mithilfe anzuregen, blieb es  beim harten Kern. Ganz deutlich wurde wieder, dass die anstehende Arbeit für die wenigen Mitmacher einfach zu viel ist. Es musste z. B. das Schwimmbecken im wahrsten Sinn des Wortes mit Hochdruck gereinigt und von Hand (!) mit einem Spezialreiniger behandelt werden. Hier hatten die Schwimmmeister wirklich viel zu tun und ohne die Hilfe des Fördervereins war die Arbeit nicht zu bewältigen.  Auch hier stelle ich mir die Frage, ob denn jemand, der zu Hause  Zäune, Steinplatten, Wege  und den eigenen Garten rausputzt, sich nicht auch für den Erhalt des Schwimmbades ähnlich engagiert einsetzen kann. Jedenfalls erwartete die Besucher zum Sommersaisonstart ein blitzsauberes, aufgeräumtes Freibadgelände.
Ein Großprojekt hatten wir im Jahr 2012 vor zu verwirklichen. Über dem Kinderplanschbecken im Freibad sollte ein stabiles Sonnensegel errichtet werden. Das allein finanziell zu schultern, war für den Verein  nicht möglich. Mit Hilfe des Förderfonds konnte dann aber ein paar Tage vor Beginn der Freibadsaison das große Sonnensegel aufgebaut werden. Wir haben die Anschaffung des Sonnensegels als Beitrag gesehen, das Bad noch familienfreundlicher zu gestalten. Gleichzeitig kaufte der Förderverein drei robuste Bank-Tisch-Kombinationen und weitere Liegen. Eine großzügige Spende der Familie der verstorbenen Frau Schlosser-Zeuner hat diesen Kauf möglich gemacht.
Zur Freibadsaison veranstaltete der Förderverein ein Sommerfest. Es war dann am Ende eher ein Regenfest, das aber unterm Strich ein schöner finanzieller Erfolg für den Verein war. An dieser Stelle muss gesagt werden, dass nur die großzügigen Spenden der Winsener Geschäftsleute, des Springerclubs Meido, der Sparkasse, der Volksbank, einiger Versicherungen, Vereine, Firmen und Ärzte uns in die Lage versetzt haben, eine attraktive Tombola zu veranstalten. Für die musikalische Untermalung sorgte für uns kostenlos das Musikduo Sixtyemotion. Um niemanden der engagierten Helfer und Helferinnen (unbeabsichtigt) zu vergessen, sei hier stellvertretend für alle nur das Kuchenteam mit seinen gespendeten Torten und Waffeln genannt, auf das immer wieder Verlass ist.
Es war für uns selbstverständlich am verkaufsoffenen Sonntag mit einem Info-Spiel-Stand für den Förderverein Schwimmbad  zu werben und auf das Schwimmbad aufmerksam zu machen.
Während der Hallenbadsaison finden sehr gut besuchte Babyschwimmkurse statt. Wir erfuhren, dass in der Damenumkleide ein Laufstall benötigt wurde, wo die Mütter ihre Kleinen mal gefahrlos „parken“ können. Der Förderverein wollte gerne helfen. Von vornherein war klar, dass für den Umkleideraum nicht irgendein einfaches Holzmodell ausreicht. Dass ein für ein Schwimmbad geeignete Profimodell allerdings um ein Vielfaches teurer ist, hat im Vorstand zu Diskussionen über das Für und Wider geführt, bis wir uns zum Kauf entschieden. Sehr gefreut haben wir uns dann über einige Mails von Müttern, die sich für das Aufstellen eines Laufstalls herzlich bedankt haben. Das hat uns darin bestärkt, uns für das Schwimmbad einzusetzen.
In den letzten Jahren veranstaltete der Förderverein regelmäßig ein Halloween-Schwimmen. Nun mag man über Halloween durchaus geteilter Meinung sein. Wir können den Kindern aufgrund der Räumlichkeiten nichts weiter bieten, als ein geschmücktes Bad und viele Wasserspielgeräte.  Die Schwimmhalle lässt organisierte Spielangebote schon wegen der damit verbundenen Sicherheitsrisiken nicht zu. Trotzdem kamen etwa 80 Kinder teils kostümiert und hatten ihren Spaß.
In diesem Jahr hätte das Halloween-Schwimmen nur am letzten Wochenende der Schulherbstferien stattfinden können, was für uns auch ein Grund war, diesmal (ersatzweise) den  Nikolaus ins Bad zu bestellen.  Schön, dass  sich die Kindergärten mit dem Herstellen von Nikolaus-Dekoration beteiligten. Dank der Spenden von  E-Center  und Rewe konnte der Nikolaus alle Kinder beschenken. Der Förderverein machte es möglich, dass die Kinder freien Eintritt hatten. Ein  Nebeneffekt: Das Bad präsentiert sich bis zum Jahresende in weihnacht-lichem Schmuck.
Über Anschaffungen, Veranstaltungen im kommenden Vereinsjahr und mehr wird  der  Vorstand Pläne machen. Wir werden uns wohl wie auch in der Vergangenheit etwa einmal im Monat und bei  Bedarf auch öfter treffen. Bitte helfen Sie mit, dass wir unsere erfolgreiche Arbeit auch im nächsten Vereinsjahr fortsetzen können. Bitte ignorieren Sie nicht unsere Aufrufe zur tätigen Mithilfe und werben Sie möglichst oft für eine Mitgliedschaft im Förderverein  Winsen (Aller). Vielleicht „knacken“ wir im Jahr 2013 die 400er-Hürde. Aktuell zählt der Verein 395 Mitglieder.