2009

Halloween-Schwimmen im Winsener Hallenbad – eine Nachlese

Der Förderverein Schwimmbad Winsen (Aller) e.V. hat allen Grund, mit dem Halloween-Schwimmen zufrieden zu sein. Über 110 Besucher füllten das Bad und hatten großen Spaß. Jenny (9), Niklas (9), Celina (7) und Charline (12), alle aus Winsen, waren besonders von der Wasserschaukel begeistert, die nach Reparatur wieder in Betrieb genommen – oder besser "belagert" – wurde. Auch die anderen Wasserspielgeräte kamen bei den Wasserratten gut an.

Die Besucher empfing ein toll geschmücktes Bad. Für die Erwachsenen war neben der Eingangstür eine gemütliche Klönecke aufgebaut, wo man auf Strohballen bei Kürbissuppe, leckeren Würstchen, rotem und weißem Glühwein am Feuer das wirklich kalte Wetter vergessen konnte.

Dass jedes Kind zur Begrüßung eine süße Überraschung bekam, ist Dank der großzügigen Spende der Firma REWE ermöglicht worden. Die Kürbisse wurden von Familie Gehrs aus Walle und Frau Ute Söhnholz aus Meißendorf gespendet. Die Weinscheune Seib aus Boye lieferte kostenlos Weißwein und Frau Gudrun Constabel und Frau Käthe Greve spendeten Marmeladen und Süß-Saures, was zugunsten des Fördervereins verkauft wurde.

Aber alles hätte nicht so schön werden können, wenn nicht die Winsener Kindergärten, der Spielkreis des SSV Südwinsen, der Evangelische Spielkreis Südwinsen und die 2. Klasse der Grundschule Am Amtshof für gruselig-lustige Dekorationen gesorgt hätten. Allein die geschnitzten Kürbisse waren sehenswert!

Der Förderverein dankt allen Spendern und Helfern dafür, dass das Halloween-Schwimmen ein voller Erfolg war.

Übrigens können sich die Wasserratten schon auf den Spielenachmittag mit Wasserschaukel freuen. Er findet am 21. November und dann jeweils am 1. und 3. Sonnabend des Monats statt.

Von: Förderverein Schwimmbad Winsen (Aller) / Ilse-D. Stursberg


November 2009

Musikgruppe „LARGO“ spendet an Winsener Schwimmbad

Die Oldauer Musikband „LARGO“ unterstützte den Förderverein Schwimmbad Winsen (Aller) in diesem Jahr bei der Gestaltung des 24-Stunden-Schwimmen in Winsen (Aller) und gab im Rahmen des Abendprogramms ein Benefizkonzert zu Gunsten des Fördervereines und somit des Winsener Frei- und Hallenbades. Durch den verzicht auf ihre Gage und durch die zusätzlichen Spenden für Musikwünsche, gelang es nun den fünf Musikern von „LARGO“, die den populärsten Rock Classics des vergangenen Jahrhunderts ihren eigenen Stempel aufdrücken, dem Förderverein des Winsener Schwimmbades einen Scheck in Höhe von 1.200,00 Euro zu übergeben. Die Oldauer Rockmusiker konnten somit mal wieder nicht nur ihre zahlreichen Fans und dem Publikum, sondern auch die Verantwortlichen des Fördervereines mit der Mischung aus englisch- und deutschsprachigen Top Hits vergangener Tage überzeugen und sorgten so auch generationsübergreifend dafür, den Drang zu handgemachter tanzbarer Mucke abzurocken. So freute sich der Hauptorganisator der Veranstaltung Herr Bernd Hogreve nun, das die Idee und das Angebot von Matthias Sidortschuk gemeinsam mit den fünf Musikern aus Oldau auch zu einem finanziellen Erfolg führte und er in den vergangenen Tagen den Scheck entgegennehmen konnte.

„Das Geld soll für Anschaffungen dienen, die das Winsener Schwimmbad für die Besucher noch attraktiver machen soll“, sagte das Vorstandsmitglied Bernd Hogreve, „was aber im einzelnen nun davon angeschafft wird steht zum derzeitigen Augenblick noch nicht fest, aber vielleicht kommt ja noch ein spezieller Wunsch oder Vorschlag von der Band „LARGO“ selber, dieses werden wir dann gemeinsam besprechen“ führte er weiter aus.

Von: Förderverein Schwimmbad Winsen (Aller) / Bernd Hogreve


Cellesche Zeitung vom 02 11 2009

Wasserschaukel zum Halloween-Schwimmen wieder da

Wie auf einer Wippe sausten die Kinder bei Halloween-Schwimmen im Winser Hallenbad auf der Wasserschaukel rauf und runter. Pünktlich zu der Aktion am Sonnabend war das Wasserspielgerät wieder einsetzbar, nach dem die Schaukel repariert werden musste. „Nach der Schaukel wurde oft gefragt“, sagte Helga Schlosser-Zeuner, Vorsitzende des Fördervereins Schwimmbad Winsen.

Für das Halloween-Schwimmen hatten die Helfer das Bad mit ausgehöhlten Kürbissen und allerhand Basteleien rund um das gruselige Geisterthema dekoriert. Zur Verfügung gestellten hatten die Verzierungen zwei Spielkreise und die Winser Kindergärten, die in den vergangenen Wochen kräftig gebastelt hatten. Helga Schlosser-Zeuner rechnete für die Veranstaltung im Schwimmbad mit einigen hundert Teilnehmern.

Von: Tore Harmening / CZ


Oktober 2009

Halloween

Halloween im Hallenbad Winsen (Aller)

Es ist wieder soweit! Wie schon im vergangenen Jahr veranstaltet der Förderverein Schwimmbad Winsen (Aller) e.V. ein fröhlich-gruseliges Halloween-Schwimmen für große und kleine Kinder. Am 31. Oktober ist erlaubt, was sonst verboten ist: kostümiert

ins Wasser zu steigen! Allerdings muss auf Schminke verzichtet werden, weil das dem Wasser nicht gut bekommt?

Fast 100 Kinder freuten sich im Jahr 2008 über eine gelungene Veranstaltung. Auch diesmal ist für Essen und Trinken gut gesorgt und die Erwachsenen dürfen in fröhlicher Runde am Feuer den Glühwein oder eine leckere Kürbissuppe genießen.

Wir dekorieren das Schwimmbad und danken schon hier den beteiligten Kindergärten, die für den gebastelten Schmuck sorgen.

Also: Warum nicht mal einen lustigen Nachmittag im Schwimmbad verbringen?

Von: Förderverein Schwimmbad Winsen (Aller) / Ilse-D. Stursberg


Oktober 2009

Vorstandswahl - Förderverein Schwimmbad zog positive Bilanz

Mit großem Interesse verfolgten zahlreiche Mitglieder den Bericht der 1. Vorsitzenden Frau Schlosser-Zeuner über das vergangene Vereinsjahr.

So wurde noch einmal deutlich gemacht, dass der Förderverein Schwimmbad Winsen (Aller) e.V. mit seinen ehrenamtlichen Mitgliedern sich zur Aufgabe gemacht hat, den Schwimmbetrieb im Winsener Hallen- und Freibad noch attraktiver zu gestalten und mit Veranstaltungen, wie z. B. der Pool-Party oder dem 24-Stunden-Schwimmen oder dem Halloween-Schwimmen, für den Schwimmsport zu werben. So wurden für die Außenanlagen u.a. Liegen, Bänke, Schachfiguren und Netze für Volleyball und Fußballtore angeschafft. Eine Schwimmschaukel für Jung und Alt und eine attraktive Ausrüstung für das Babyschwimmen, die der Verein finanziert hat, sind sehr gut angenommen worden. Um besonders in der Freibadsaison eine ergänzende Schwimmaufsicht zu gewährleisten, unterstützt der Förderverein auch die DLRG finanziell bei der Ausbildung der Rettungsschwimmer. Der Verein dankt den Mitgliedern, den privaten und geschäftlichen Spendern, ohne deren Mithilfe die Arbeit des Vereins nicht möglich wäre.

Herr Wolfgang Hoffmann als Vertreter der Wirtschaftsbetriebe Allertal GmbH (WBA), dem Betreiber des Winsener Schwimmbades, dankte dem Verein für sein Engagement zur Erhaltung des Bades. Die gestiegenen Besucherzahlen zeigten, dass man auf einem guten Weg sei. Die Zusammenarbeit zwischen Förderverein und WBA sei ausgesprochen intensiv und gut.

Satzungsgemäß musste der Vorstand neu gewählt werden. Erfreulicherweise haben sich fast alle Vorstandsmitglieder zur ehrenamtlichen Weiterarbeit bereit erklärt: Helga Schlosser-Zeuner (1.Vorsitzende), Martina Müller (2. Vorsitzende), Uta Hoffmann (Schatzmeisterin), Ursula Haberney (Schriftführerin), Ilse-Dore Stursberg (Pressebeauftragte), Bernd Hogreve (1. Beisitzer) und Lasse Hoffmann (2. Beisitzer).

Das Winsener Hallen- und Freibad ist aus Winsen nicht wegzudenken!

Wenn Sie der Meinung sind,

dass Babyschwimmen wichtig für die Entwicklung unserer Jüngsten ist,

dass die Winser Kindergärten das Bad nutzen können,

dass der Schwimmunterricht der Winsener Schulen im Ort stattfinden soll,

dass Freizeit im Schwimmbad zu verbringen sinnvoll ist,

dass das Schwimmbad die Gemeinde Winsen als Touristenziel attraktiver macht,

dass der Förderverein die Unterstützung vieler Winsener Bürger braucht,

dann werden Sie Mitglied im Förderverein Schwimmbad Winsen (Aller) e. V.

Infos unter www. foerderverein-winsen. de


 Ilse-D. Stursberg




Zurück zur Seite "Chronik"                  Zur Startseite